Subscribe:

Ads 468x60px

Monday, March 10, 2014

Wie man Zauberpilze züchtet – Grundlagen für Anfänger

deine eigenen Magic Mushrooms in nur wenigen Wochen  2014
Um deine eigenen Zauberpilze zu züchten, solltest du eine Entscheidung treffen welches Verfahren du für deine Zucht benutzen möchtest. Allerdings fangen wir hier mit allgemeinen Techniken zur Zucht an, diese kannst du benutzen um einen Anfang zu machen und um ein Gefühl für die Zucht von Psilocybin Pilzen zu bekommen. Zuerst erklären wir die wichtigsten Regeln welche bei der Zucht von psychedelischen Pilzen beachtet werden müssen. Anschließend kannst du unsere Checkliste benutzen um alles zu organisieren was du benötigst, so wie deinen Arbeitsplatz vorzubereiten und so weiter. Danach gehen wir alles Schritt für Schritt durch.

Die essenziellen Regeln bei der Zucht von Zauberpilzen

- Die erste Regel und auch die wichtigste Regel ist: Halte immer alles sauber! Arbeite steril, damit kein Schimmel deine Zucht kontaminieren kann.
- Es ist besser deine Sachen doppelt abzuwaschen und zu säubern.
- Sterilisiere immer die Luft welche deinen Arbeitsplatz umgibt ein klein wenig, indem du die Flamme deines Bunsenbrenners benutzt.
- Öffne niemals etwas, vollkommen egal während welches Wachstumsstadiums, wenn es gerade staubig ist, beispielsweise wenn du einige alte Bücher geputzt hast und der Staub noch immer in der Luft herumfliegt. Besser du wartest dann bis zum nächsten Tag.
- Verwende niemals kontaminierte Psilocybin Pilze, sie benötigen ein Ähnliches Umfeld, welches auch von den unerwünschten Pilzen bevorzugt wird und ebenso von zahlreichen Bakterien. Sehr häufig sind diese giftig und können zu ernsthaften Nebenwirkungen an deiner Gesundheit führen. Sie können Schaden an der Leber, den Nieren und eigentlich an jedem Organ deines Körpers hervorrufen, ferner sind viele dieser Gifte auch noch karzinogen.
- Wenn einmal etwas kontaminiert wurde, sei nicht zu sehr besorgt, das kann ab und zu schon einmal passieren, wirf die Pilze einfach weg. Dies kostet nicht viel Geld, dazu kommt das die psychedelischen Pilze sehr schnell nachwachsen und die Zeit welche du investieren musstest hält sich auch in Grenzen.

Die benötigte Ausrüstung

Für Leute die zum ersten mal züchten oder Anfänger im Allgemeinen, wird die Wahl einer Sorte von Zauberpilzen empfohlen, welche einfach in der Handhabung sind. Fang nicht einfach direkt mit dem Copelandia Cyanescens oder ähnlichem an, dies sind vielleicht die stärksten halluzinogenen Pilze, aber auch wesentlich schwieriger zu züchten. Eine gute Sorte ist der Psilocybe Cubensis, er hat viele Variationen, aber alle gelten als recht einfach zu züchten.

- Einen Sporenabdruch oder eine Sporenspritze deiner favorisierten Sorte Psilocybe Cubensis.
- Petrischalen mit bereits vorbereitetem Agar Agar als Nährboden, diese werden für Gewöhnlich in Packs mit je 5 oder 10 Stück verkauft. Daher sollte eine Packung ausreichen.
- Einen Bunsenbrenner mit Gasflasche.
- Eine große und breite Nadel, eine Stricknadel eignet sich hierfür hervorragend.
- 3 oder 4 verschließbare Einmachgläser.
- Einige Kilo Reismehl, am besten besorgst du gleich eine große Packung mit 10 kg oder mehr, dadurch hast du dann auch einen Vorrat.
- Einige Liter Vermiculit, hier ist es auch besser mehr zu, als Vorrat.
- Ein Kochtopf, am besten eignet sich ein Dampfdruckkochtopf. Denn dieser ist komplett verschlossen und der heiße Dampf erreicht jede Ecke deiner Sachen um sie gründlich zu sterilisieren.
- 2 oder 3 Boxen in denen deine Zauberpilze wachsen werden. Daher reichen große Styroporkisten mit Deckel aus oder aber du baust dir eigene mit ein paar Holzbrettern. Es ist nur wichtig das sie wieder zu öffnen und zu verschließen sind. Kleide alles im Inneren der Box mit wasserdichter Folie aus. Die Folie ist notwendig um deine Box vor Wasser und Luftfeuchtigkeit zu schützen, aber auch um die Luftfeuchtigkeit für deine halluzinogenen Pilze im Inneren zu halten.
- Ein sehr scharfes Messer, am besten ein Skalpell.
- Roggen, am besten sehr viel.
- Nicht notwendig, aber dennoch sehr nützlich sind sterile Einweghandschuhe, Mundschutz und falls du lange Haare haben solltest, ebenso sterile Kopfbedeckung wie im OP.

Wenn du alle Sachen beisammen hast, kannst du mit unserer Schritt für Schritt Anleitung für Psilocybin Pilze anfangen.

Wie man magic mushroom züchtet – Schritt für Schritt

Schritt 1:
Bereite den Raum für die Zucht der Magic Mushrooms vor und wähle einen Raum welcher nicht staubig ist oder wo du bereits Probleme mit Schimmel hattest.

Schritt 2:
Stelle deinen Bunsenbrenner auf und sorge für einen stabilen Stand, komme was wolle, dieser darf niemals in der Lage sein umzufallen!

Schritt 3:
Stelle Nadel, Sporenabdruck und Petrischalen bereit. Aber lass die Deckel fürs erste auf den Petrischalen. Sie sollten nur geöffnet werden falls notwendig und dann wieder so schnell wie möglich geschlossen werden.

Schritt 4:
Lege den Sporenabdruck bereit zum Einsatz, auf deinen Tisch. Halte nun die Vorderseite deiner Nadel in die Flamme des Bunsenbrenners. Halte sie so lange rein, bis sie anfängt leicht rot zu werden. Nun lass sie wieder abkühlen. Halte sie jetzt noch einmal in die Flamme, allerdings reichen diesmal 3 bis 5 Sekunden aus. Warte noch kurz ein paar Sekunden, so das sie nicht mehr viel wärmer wie Zimmertemperatur ist und stecke das vordere Ende deiner Nadel in den Sporenabdruck, nun öffne eine Petrischale und drücke die Spitze der Nadel in das Agar Agar und verschließe die Petrischale wieder. All das muss sehr schnell gemacht werden, die Petrischale sollte nicht arg viel länger wie 3 Sekunden geöffnet sein und es empfiehlt sich den Deckel nicht komplett abzunehmen, hebe ihn einfach an und bewege ihn zur Seite, so das gerade ein Spalt von 1 bis 2 cm geöffnet ist welcher in direktem Kontakt zur Luft steht.

Schritt 5:
Mache dies mit 3 Petrischalen und stelle diese anschließend in einen dunklen Raum mit durchschnittlicher Temperatur. Direktes Sonnenlicht könnte schlecht sein, denn es könnte die Petrischalen zu weit aufheizen. Luftfeuchtigkeit sollte kein Problem darstellen, denn die Petrischalen sind eine kleine, nette Kammer für das Wachstum. Innerhalb 4 bis 10 Tagen wirst du sehen wie der Zauberpilz begonnen hat das Agar Agar zu kolonisieren.

Schritt 6:
Wenn die Sporen des Zauberpilzes bereits die komplette Petrischale kolonisiert haben, sind sie bereit für den nächsten Schritt.

Schritt 7:
Bereite eine Mischung aus 1 Teil Vermiculite und 1 Teil Reismehl und 3 Teilen Roggen vor. Verteile diese Mischung so, dass sie jeweils eines der Einmachgläser füllt. Selbst wenn es erst nach diesem Schritt sterilisiert wird, vermeide unnötige Belastung durch Staub, Schmutz oder ungünstige Umgebungen wie Räume mit Schimmel. Vor dem Schließen der Deckel, füge noch jeweils 2 kleine Tassen mit Wasser in jedes Glas hinzu.

Schritt 8:
Stelle die Einmachgläser nun in den Dampfdruckkochtopf, verschließe ihn und stelle ihn auf schwache Hitze. Da die Einmachgläser aus Glas gemacht sind, könnten diese zerbrechen falls sie zu schnell erhitzt oder heruntergekühlt werden. Wenn der Dampfdruckkochtopf die volle Temperatur erreicht hat, lasse ihn 60 Minuten auf dem Herd. Der Dampf ist nicht so heiß wie der Bunsenbrenner, daher benötigt der Dampfdruckkochtopf länger um Dinge zu sterilisieren.

Schritt 9:
Nachdem die Gläser sterilisiert wurden, lass sie wieder auf Zimmertemperatur hinunter kühlen. Öffne aber niemals die Deckel der Gläser, anderenfalls riskierst du eine Kontamination.

Schritt 10:
Nimm das Skalpell und die Petrischalen, welche nun von deinem halluzinogenen Pilz kolonisiert wurden. Sterilisiere das Skalpell über dem Bunsenbrenner, lass es abkühlen, nun öffne den Deckel der Petrischale und schneide das Agar Agar in kleine Quadrate, so bekommst du etwa 5 bis 10 kleine, kolonisierte Stücke.

Schritt 11:
Zieh dir die sterilen Handschuhe an und verwende eventuell eine lange Pinzette, welche ebenfalls sterilisiert wurde. Hol die Gläser, öffne den Deckel und stecke einige kolonisierte Agar Agar Stücke in sie hinein, nun verschließe sie wieder. Erledige diesen Schritt so wie zu dem Zeitpunkt als du die Sporen der Psilocybin Pilze in die Petrischalen getan hast.

Schritt 12:
Bewahre die Gläser am gleichen Platz auf, in dem du auch die Petrischalen aufbewahrt hast, in wenigen Tagen siehst du wie sich die Kolonisierung der Zauberpilze sich durch das Wachstumsmedium gräbt. Hier ist es weniger wichtig wann man zum nächsten Schritt übergeht, lass die Kolonisierung einfach weiter gehen, bis sie etwa die Hälfte des Glases füllt.

Schritt 13:
Bereite noch einmal dieselbe Mischung des Wachstumsmediums vor, welche du auch für die Gläser verwendet hast, füge nun auch etwas Wasser hinzu und stecke es wieder in den Dampfdruckkochtopf. 15 Minuten nachdem die volle Hitze erreicht wurde, kannst du es wieder herausnehmen und gleichmäßig auf dem Boden deiner Zuchtboxen verteilen. Die psychedelischen Pilze sind immer noch gefährdet durch mögliche Kontaminationen, aber nicht mehr ganz so anfällig wie zu beginn.

Schritt 14:
Nimm das kolonisierte Material aus einem der Einmachgläser und mische es unter das Medium in der Magic Mushroom Zuchtbox. Erledige dies zügig und lasse die Box nicht länger offen wie unbedingt nötig.

Schritt 15:
Halte die Box bei einer Temperatur von 24 °C, sofern du Psilocybe Cubensis als Zauberpilz gewählt hast. Schaue jeden Tag nach ob die Luftfeuchtigkeit hoch ist und dass das Medium immer gut feucht ist. Wenn du bemerken solltest das die Luftfeuchtigkeit nicht stimmt, besprühe das Innere der Box mit destilliertem Wasser. Normales Leitungswasser enthält bereits zahlreiche, ungeladene Gäste, je nach der Qualität des Wassers in deiner Region, könnte dies sogar eine vollständig kolonisierte Box zerstören.

Schritt 16:
Innerhalb weniger Tage hat der Zauberpilz das gesamte Medium, in der ganzen Box kolonisiert und nun fängt er an die Teile des Pilzes zu bilden, für den du ihn so sehr liebst. Wenn etwa die Hälfte der Welle die Größe erreicht hat, in der sich der Hut zu öffnen beginnt, ernte sie.

Schritt 17:
Fasse die Zauberpilze nur knapp über dem Boden an und drehe sie vorsichtig, dadurch kommen sie fast von alleine heraus und auf keinen Fall solltest du sie mit Gewalt herausziehen. Wenn das erledigt ist, besprühe die Box erneut mit Wasser, bis das Medium wieder gut feucht ist. Die nächste Welle kommt innerhalb 2 Tage und ist innerhalb einer Woche bereit für die Ernte. Wiederhole dies bis zu einem Maximum von 4 Erntewellen. Selbst wenn mehr möglich wären, sind diese die Zeit nicht wert, bereite einfach eine frische Box vor.

Und das ist schon alles, deine eigenen psychedelischen Pilze in nur wenigen Wochen! Und falls du 2 oder 3 Boxen benutzt, solltest du in der Lage sein etwa 1 kg frischer Psilocybin Pilze pro Woche zu ernten. 1 kg frischer psychedelischer Pilze ergibt etwa 100 Gramm wenn sie getrocknet wurden.

No comments:

Post a Comment